Trunk

Die Bezeichnung Trunk, was für Stamm oder Strang steht, wird in unterschiedlichem Kontext verwendet: Bei Ethernet, Token Ring und bei Breitbandnetzwerken.


  1. Bei historischen Ethernet handelt es sich um das gelbe Kabel. Bei Ethernet wurde diese Bezeichnung früher auch für die Parallelschaltung von mehreren Ethernet-Links in großen Ethernet-Netzen benutzt. Für diese Parallelschaltung wird neuerdings der Begriff Link Aggregation verwendet.
  2. Bei Token Ring versteht man unter einer Trunk die Verbindung zwischen zwei Verteilerpunkten. Die Verbindung vom Verteilerpunkt zum Endgerät übernimmt dagegen das Lobe-Kabel.
  3. Bei Breitbandnetzen ist der Trunk das Hauptversorgungskabel. Es geht von und zur Head-End-Station. Das Trunk-Kabel ist ein hochleistungsfähiges, breitbandiges Koaxialkabel mit einem Durchmesser von ein bis zwei Zentimetern. Die äußere Schicht bildet eine feste Kunststoffummantelung, unter der sich eine Aluminiumschicht befindet. Innerhalb dieser Aluminium-Ummantelung kann die Stromversorgung der aktiven Komponenten eingesetzt werden. Damit kann die Anzahl der erforderlichen stabilen Versorgungen auf die Einspeisestellen reduziert werden.
  4. Bei Frame Relay handelt es sich bei einem Trunk um die Verbindung zwischen zwei Frame-Relay-Switches.
  5. In der Software-Entwicklung bildet ein Trunk den Basis-Code von dem eine Verzweigung für die weitere Entwicklung genutzt wird. Eine Verzweigung stellt im Wesentlichen eine Kopie des Originals dar. Sie kann für die weitere Entwicklung benutzt werden, während der Originalcode unverändert bleibt. Je nach Einsatzgebiet können die Änderungen in der Verzweigung in den Trunk einfließen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Trunk
Englisch: trunk
Veröffentlicht: 15.04.2018
Wörter: 229
Tags: #Lokale Netze #Verkabelungsstrukturen
Links: Breitbandnetz, CPE (customer premises equipment), Ethernet, Frame-Relay, Gelbes Kabel