TTP/C (time triggered protocol SAE class C)

TTP/C (Time Triggered Protocol SAE Class C) ist ein auf dem TTP-Protokoll basierender fehlertoleranter Feldbus, der in der Automotive-Technik für die Übertragung von sicherheitsrelevanten Informationen eingesetzt wird und die Spezifikationen der SAE-Klasse "C" erfüllt.

In einem solchen fehlertoleranten Datenbus erhalten die Buskomponenten über ein deterministisches Zugangsverfahren zu einem definierten Zeitpunkt den garantierten Sendezugriff. Ein solches Zugangsverfahren ist Time Division Multiple Access (TDMA). Des Weiteren sind solche Feldbusse redundant aufgebaut und können bei Ausfall eines Kanals auf einen anderen Kanal oder ein zweites Kabel umschalten. Weitere Fehlerbehandlungen werden von dem benutzten Protokoll durchgeführt. Der TTP/C-Bus wird u.a. in Kraftfahrzeugen, der Eisenbahn- und Flugzeugtechnik eingesetzt und steht im Wettbewerb mit FlexRay.

Informationen zum Artikel
Deutsch: TTP/C-Bus
Englisch: time triggered protocol SAE class C - TTP/C
Veröffentlicht: 23.03.2008
Wörter: 116
Tags: #Feldbusse #Automotive-Feldbusse
Links: Automotive-Technik, Datenbus, Feldbus, FlexRay, Information