SNAP (subnetwork access protocol)

Das Subnetwork Access Protocol (SNAP) ist ein IP-Protokoll der Sicherungsschicht, das zu IEEE 802.2 Logical Link Control (LLC) gehört. SNAP arbeitet zwischen den Netzwerk-Instanzen ( Entities) eines Subnetzes und einer Netzwerk-Instanz im Endsystem.

Das SNAP-Protokoll spezifiziert eine Standard-Methode zur Verkapselung von IP-Datagrammen und ARP-Protokoll-Nachrichten ( Address Resolution Protocol) auf IEEE-Netzen.

MAC-Datenrahmen von 802.3 für SNAP

MAC-Datenrahmen von 802.3 für SNAP

Die SNAP-Instanz im Endsystem benutzt die Services des Subnetzes und bietet als Funktionen den Datentransfer, das Verbindungs-Management und die Wahl der Dienstgüte. Der MAC-Datenrahmen von SNAP unterscheidet sich von dem 802.3-Datenrahmen durch das fünf Bytes lange Datenfeld Protocol Identifier (PI), das zur Identifizierung von gerouteten Protokollen dient.

Informationen zum Artikel
Deutsch: SNAP-Protokoll
Englisch: subnetwork access protocol - SNAP
Veröffentlicht: 11.07.2011
Wörter: 101
Tags: #IP-Protokolle #Netzwerkprotokolle
Links: ARP (address resolution protocol), Byte, Datenfeld, Endsystem, IEEE 802.2