Rich-Media-Conferencing

Hinter der Bezeichnung Rich-Media-Conferencing ist die kombinierte Konferenzform unter Einbeziehung von Sprache, Video, Daten und Grafik über digitale Netze zu verstehen. Es handelt sich dabei um Fernkonferenzen zwischen entfernten Kommunikationspartnern über paketorientierte Netze; mit IP-Multicast über IP-Netze. In diesem Zusammenhang kommen auch Internet-Anwendungen wie Webkonferenzen, Streaming-Media oder Instant Messaging (IM) zum Einsatz.

Die Voraussetzungen für Rich-Media-Conferencing sind breitbandige Netzzugänge, wie sie durch die DSL-Technik oder andere Zugangstechniken gegeben sind. Darüber hinaus ist eine einheitliche Konferenzumgebung erforderlich, wie sie beispielsweise eine browsergestützte Benutzerschnittstelle bietet, über die der Teilnehmer Audio, Video oder andere Dienste aufrufen kann. Rich-Media-Conferencing kann zwischen zwei oder mehreren Teilnehmern einer Gruppe stattfinden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Rich-Media-Conferencing
Englisch: rich media conferencing
Veröffentlicht: 01.11.2006
Wörter: 111
Tags: #IP-Dienste #Webservices
Links: Audio, Daten, Dienst, Digital, Grafik