Webkonferenz

Eine Webkonferenz ist ein Online-Meeting, das im IP-Multicast oder als Echtzeit-Präsentation über das Internet abgewickelt wird. Zu Beginn des Internet-Zeitalters wurde die Gruppenarbeit über ein Nachrichtenboard durchgeführt. Dabei waren die einzelnen Gruppenmitglieder mit einem Nachrichtenboard verbunden und konnten auf diesem ihre Nachrichten eintragen.


Technisch hat sich die Webkonferenz zum Live-Streaming entwickelt bei dem die Daten in Echtzeit zwischen den Computern der Teilnehmer ausgetauscht werden. Vom sozialen Aspekt her haben sich Webkonferenzen als eine kostengünstige Anwendung des Social Media etabliert, wobei die Teilnehmer von verschiedenen Orten, mit unterschiedlichen Endgeräten an den Online-Meetings teilnehmen können.

Bei einer Webkonferenz können beliebig viele Teilnehmer von beliebig vielen Unternehmen über das Internet ihre Erfahrungen austauschen, Projekte besprechen und präsentieren. Die einzelnen Teilnehmer werden über Webkameras aufgenommen und auf allen Displays der angeschlossenenen Endgeräte eingeblendet. Die Sprachverbindungen können dabei parallel über eine Konferenzschaltung erfolgen. Neben der Sprach- und Videoübertragung können die Teilnehmer auch Bilder, Dokumente, Präsentationen und Tabellen übertragen.

Webkonferenz 
   mit Zoom, Screenshot: e-learning.tu-darmstadt.de

Webkonferenz mit Zoom, Screenshot: e-learning.tu-darmstadt.de

Bei Webkonferenzen werden die Teilnehmer mittel Screen-Sharing auf dem Bildschirm der Teilnehmer dargestellt. Die Darstelluing von Notizen, Skizzen und Zeichnungen wird durch ein Whiteboard unterstützt. Außerdem können sich die Teilnehmer parallel zum Meeting über Instant-Messaging austauschen und das Online-Meeting in einem Chat protokollieren.

Sitzungsdetails einer 
   Webkonferenz über das SAP-Protokoll

Sitzungsdetails einer Webkonferenz über das SAP-Protokoll

Bei Web- und Videokonferenzen werden die digitalen Videoströme vor dem Versenden in Echtzeit komprimiert. Viele Video-Codes benutzen als Videokompression den ITU-Standard H.264, MPEG-4 AVC, der sich durch eine hohe Kompressionsrate und guter Bildqualität auszeichnet, allerdings mehr Rechenaufwand erfordert als H.263.

Die Sicherheit und Vertraulichkeit von Webkonferenzen wird über Firewalls garantiert; zudem sorgen Verschlüsselungsverfahren wie der Advanced Encryption Standard (AES) und das SSL-Protokoll, Secure Socket Layer (SSL), für eine sichere Datenübertragung. Die Sitzungsdetails für Webkonferenzen werden mit dem Session Description Protocol (SDP) beschrieben und mit dem Session Announcement Protocol (SAP) übertragen.

Das Programmangebot an Webkonferenzprogrammen ist äußerst umfangreich únd umfasst ca. 50 verschiedene Programme. In Bewertungslisten werden die Programme GoToMeeting, Zoom, ClickMeeting, FastViewer Instant Meeting und Mikogo am höchsten bewertet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Webkonferenz
Englisch: web conferencing
Veröffentlicht: 10.04.2020
Wörter: 358
Tags: #Web-Voice und Web-Video
Links: AES (advanced encryption standard), Aspekt, AVC (automatic volume control), Bild, Bildschirm