MAID (massive array of idle disks)

Massive Array of Idle Disk (MAID) ist ein Speicherkonzept für Massenspeicher, das sich zwischen den Sekundärspeichern für die direkte Datenspeicherung und den Tertiärpeichern für die Datensicherung und Archivierung ansiedelt. Aus der Bezeichnung MAID geht hervor, dass es im MAID-Konzept Festplatten gibt, die sich in einem Ruhezustand (Idle) befinden.

Das MAID-Konzept ist ein Disk-Array. Im Unterschied zum klassischen Disk-Array ist beim Massive Array of Idle Disk (MAID) nur die Festplatte in Betrieb, auf der Daten geschrieben oder von der Daten gelesen werden. Alle anderen Festplatten befinden sich im Ruhezustand, was wesentlich zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Wärmeentwicklung beiträgt. Dieses Konzept ist daher gerade in Verbindung mit Green-IT von besonderem Interesse.

MAID-Arrays sind für hohe Speicherkapazitäten von einigen Terabyte (TB) bis zu mehreren hundert Terabyte ausgelegt und bestehen aus hunderten Festplatten. Das MAID-Konzept ist in gewisser Weise vergleichbar einem großen Just a Bunch Of Disks (JBOD) mit Power-Management. Die MAID-Systeme werden zur Datenredundanz wie RAID-Systeme geschaltet, wobei die Implementierung meistens nach RAID 5 erfolgt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: massive array of idle disks - MAID
Veröffentlicht: 16.08.2018
Wörter: 171
Tags: Storage-Konzepte
Links: Archivierung, Array, Daten, Disk-Array, Festplatte