Kompander

Das Wort Kompander ist aus den Wörtern Kompressor und Expander zusammengesetzt und beschreibt eine Einrichtung, mit der Signale vor der Übertragung, und zwar wegen des begrenzten Dynamikbereichs der Übertragungsstrecke, senderseitig komprimiert und empfangsseitig expandiert werden. Es handelt sich dabei um eine elektronische Funktionseinheit mit der die Amplitude und/oder die Frequenz komprimiert und expandiert werden kann.

Sinn und Zweck der Kompression, die bei einem Kompander auch als Kompandierung bezeichnet wird, ist es, den Störspannungsabstand (S/N) auf der Übertragungsstrecke zu verbessern. Das komprimierte Signal erfährt bei gleicher Rauschbeeinträchtigung auf der Übertragungsstrecke einen geringeren Störeinfluss, wodurch das Signal-Rausch-Verhältnis nach der Expansion besser ist als ohne.

Bei der Tonübertragung im UKW-Rundfunk wird beispielsweise ein entsprechendes Verfahren, die Emphasis-Technik, angewendet. Kompander werden auch in der Akustik zur Rauschunterdrückung eingesetzt und sind integrale Bestandteile von Funk- und kabelgebundenen Mikrofonen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Kompander
Englisch: compander
Veröffentlicht: 20.09.2017
Wörter: 143
Tags: #Analogschaltungen #Audio-Komponenten
Links: Akustik, Amplitude, Emphasis, Erweiterung, Expander