FTTx (fiber to the x)

Fiber to the x (FTTx) ist eine generische Bezeichnung für breitbandige Zugangstechniken mit eienr Kombination aus Lichtwellenleitern und Kupfer-Doppeladern. Die FTTx-Technik steht für alle Fiber-Techniken in der Last-Mile wie Fiber to the Node (FTTN), Fiber to the Curb (FTTC), Fiber to the Building (FTTB), Fiber to the Desk (FTTD), Fiber to the Distribution Point (FTTdp), Fiber to the Office (FTTO), Fiber to the Premises (FTTP) und Fiber to the Home (FTTH).


Glasfaser-Kupfer-Umsetzung 
   für FTTx-Techniken

Glasfaser-Kupfer-Umsetzung für FTTx-Techniken

Alle diese optischen Anschlusstechniken sind Fiber-to-the-x…-Techniken, wobei das x als Platzhalter für eine der genannten Techniken steht. Bei den verschiedenen FTTx-Techniken wird die Glasfaser von der Ortsvermittlungsstelle aus, unterschiedlich weit zum Verbraucher verlegt. Bei Fiber to the Node (FTTN) reicht sie beispielsweise bis zu einem Verteilschrank, der einige Kilometer vom Kundenstandort entfernt liegen kann, bei Fiber to the Curb (FTTC) bis zum Bürgersteig, bei Fiber to the Premises (FTTP) bis zum Kundengrundstück oder bei Fiber to the Home (FTTH) bis in die Kundenwohnung. Je nach FTTx-Konzept ist der Anschluss für einen Kunden, einige wenige Kunden oder mehrere hundert Kundenanschlüsse.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: fiber to the x - FTTx
Veröffentlicht: 22.06.2018
Wörter: 182
Tags: #Optische Anschlusstechnik
Links: Anschluss, FTTB (fiber to the building), FTTC (fiber to the curb), FTTD (fiber to the desk), FTTdp (fiber to the distribution point)