DIN-Stecker

Hinter der Bezeichnung DIN-Stecker verbergen sich zwei unterschiedliche Stecker für optische und elektrisch leitende Übertragungsmedien.


  1. Nach DIN 47256 (CECC 86135, IEC 60874-6) ist ein DIN-Stecker ein standardisierter LwL-Stecker für Lichtwellenleiter. Er eignet sich für Monomodefasern und Multimodefasern. Der DIN-Stecker, der auch als LSA-Stecker bezeichnet wird, besitzt eine Schraubverriegelung ohne Verdrehschutz.

    DIN-Stecker für Gradientenfasern, Foto: Huber + Suhner

    DIN-Stecker für Gradientenfasern, Foto: Huber + Suhner

    Der DIN-Stecker hat eine sehr lange keramische oder metallische Ferrule von über 10 mm Länge und 2,5 mm Durchmesser. Sie kann für Lichtwellenleiterkopplungen mit physikalischem Kontakt (PC) oder mit APC-Schliff (Angle Polished Convex) eingesetzt werden. Die Ferrulenbohrung hat einen Durchmesser von 126 µm. Die typischen Werte für die Einfügungsdämpfung liegen bei 0,15 dB, die Rückflussdämpfung bei Monomodefasern mit Linsenkopplung beträgt 50 dB, bei Multimodefasern 40 dB. Bei Schrägschliffkopplung erhöht sich die Rückflussdämpfung der Monomodefaser auf 70 dB.

    Der qualitativ hochwertige LwL-Stecker wird vorwiegend von öffentlichen Netzbetreibern eingesetzt. Für diesen LwL-Stecker liegen umfassende Montagerichtlinien vor, an denen man sich auch bei der Montage anderer LwL-Stecker orientiert.

  2. Unter der Bezeichnung DIN-Stecker gibt es auch einen elektrisch leitenden Stecker für den Anschluss von Computerperiherie.

    Pinbelegung der DIN-Stecker bei AV-Geräten und -Komponenten

    Pinbelegung der DIN-Stecker bei AV-Geräten und -Komponenten

    Er ist standardisiert nach DIN 41524 und wurde in der Computertechnik für den Anschluss von Tastaturen und Mäusen benutzt. Darüber hinaus wurde er früher in der AV-Technik für den Anschluss von Plattenspielern, Audiogeräten, Tonbändern, Mikrofonen und Kopfhörern eingesetzt. Den DIN-Stecker gibt es in verschiedensten Ausführungen mit zwei bis acht Stiften und mit unterschiedlicher Stiftanordnung.

    Mit dem Mini-DIN-Stecker gibt es eine miniaturisierte Ausführung des DIN-Steckers. Der Mini-DIN-Stecker kommt u.a. in der AV-Technik und an der PS/2-Schnittstelle zum Einsatz.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DIN-Stecker
Englisch: DIN connector
Veröffentlicht: 22.11.2017
Wörter: 284
Tags: #Lichtwellenleiter-Stecker
Links: Anschluss, APC (angle polished convex), dB (decibel), DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.), Einfügungsdämpfung