FDDI-Frame

Ein FDDI-Frame besteht aus einer 8 Byte langen Präambel (PA) als Synchronisations-Bitfolge, dem jeweils ein Byte langen Starting Delimiter (SD) für die Kennzeichnung des Headers, und dem Frame Control (FC).

FDDI-Frame-Format

FDDI-Frame-Format

Das Frame Control kennzeichnet den Rahmen für die Übertragung von Daten, Token, Management-Informationen oder für die Fehlerbehebung.

Dem Frame Control folgen die 6 Byte lange Destination-Adresse und die gleich lange Source-Adresse. Danach folgt das 4.472 Byte lange Datenfeld, das 4 Byte lange FCS-Feld für die Fehlererkennung, gefolgt von dem Ending Delimiter (ED, 4 Bits), der das Rahmenende kennzeichnet und dem Frame-Status-Feld (FS, 12 Bits). Über den Frame Status (FS) kann der Empfänger unterscheiden, ob ein Fehler erkannt, die Zieladresse erkannt oder ein Rahmen kopiert wurde.

Informationen zum Artikel
Deutsch: FDDI-Frame
Englisch: FDDI frame
Veröffentlicht: 27.09.2007
Wörter: 116
Tags: FDDI
Links: Binäre Einheit, Byte, Daten, Datenfeld, Empfänger