DAS (direct attached storage)

Direct Attached Storage (DAS) ist die klassische Variante eines Speichernetzes, bei dem die Server und Speichersysteme über dedizierte SCSI-Verbindungen miteinander kommunizieren.

Beim DAS-Konzept werden die Festplatten direkt einem Rechnersystem zugeordnet und sind an dieses angeschlossen. Daher auch die Bezeichnung Direct Attached Storage (DAS). Häufig sind die Festplatten mit dem Motherboard und weiteren Einsteckkarten in einem Gehäuse untergebracht.

Die Daten werden über SCSI, SATA oder andere Schnittstellen auf Blocklevel übertragen. In Bezug auf den Ausbau der Speicherressourcen ist das DAS-Konzept relativ aufwändig und durch die begrenzte Anzahl an Festplatten-Controllern und Festplatten oder Solid-State-Drives auch unflexibel. Außerdem bilden die Server, über die alle Daten fließen, einen Engpass. Da die Festplatten und die Prozessoren relativ nahe beieinander liegen, ist der Datendurchsatz relativ hoch.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: direct attached storage - DAS
Veröffentlicht: 12.03.2019
Wörter: 127
Tags: #Storage-Konzepte
Links: Daten, Datendurchsatz, Festplatte, Gehäuse, Hauptplatine