Tag-Übersicht für Datenkommunikationsdienste

Verwandte Tags: #Datenkommunikation #Verzeichnisdienste #Mitteilungsdienste #Transferdienste #Remote-Dienste
35 getagte Artikel
adaptive Internet protocol : AIP
AIP-Protokoll
Adaptive Internet Protocol (AIP) ist ein von Tarantella entwickeltes Kommunikationsprotokoll für Server Based Computing, die mit Unix-Applicationsservern arbeiten. Das AIP-Protokoll soll, ebenso wie ... weiterlesen
acceptable quality level : AQL
Der Acceptable Quality Level (AQL) ist eine Qualitätsbewertung für elektronische Bauelemente. Aus der AQL-Angabe geht der Prozentsatz an schlechten Bauelementen eines Lieferloses hervor, die nicht d ... weiterlesen
ARPA-Dienst
ARPA service
Die ARPA-Dienste unterstützen die wichtigsten Anwendungen auf der Grundlage der TCP/IP-Protokolle. Sie sind in den Schichten 5 bis 7 angesiedelt und gelten sowohl für das TCP-Protokoll als auch für ... weiterlesen
application service element : ASE
Anwendungs-Dienstelement
Die in der Anwendungsschicht des OSI-Referenzmodells bereitgestellten Services unterstützen direkt die Anwendungsaufgaben durch Anpassung von Formaten, Daten und Aktionen für den Programmtransfer, ... weiterlesen
Abnahme
acceptance test
Die Abnahme erfolgt durch die technische Prüfung des Kunden zur Beurteilung eines gelieferten Produktes, eines installierten Netzwerkes oder einer durchgeführten Installation. Mit der Abnahme ist di ... weiterlesen
Anwendungsdienst
application service
Application Services sind Anwendungsdienste, die von einem Application Service Provider (ASP) ausgeführt werden. Die vom ASP-Provider angebotenen Dienste werden dem Anwender gegen Entgelt zur Verfüg ... weiterlesen
carbon copy : CC
Kohlepapier-Kopie
Carbon Copy (CC) ist ein Eintrag auf dem Verteiler von elektronischen Nachrichten: "Kopie an". Mit der Carbon Copy werden neben dem eigentlichen Empfänger der E-Mail weitere Personen informiert. ... weiterlesen
commitment, concurrency, and recovery : CCR
Commitment, Concurrency, and Recovery (CCR) sind Dienstelemente der Anwendungsschicht,. Sie werden benutzt um eine absolut fehlerfreie Datenübertragung zu gewährleisten, wie es beispielsweise bei Tr ... weiterlesen
commitment, concurrency, and recovery service element : CCRSE
Commitment, Concurrency, and RecoveryService Element (CCRSE) ist ein Dienstelement der Anwendungsschicht und definiert Hilfsmittel für die Implementierung von verteilten Transaktionen im OSI-Umfeld. ... weiterlesen
computer mediated communication : CMC
Bei der Computer Mediated Communication (CMC) handelt es sich um Computer-vermittelte Kommunikation über elektronische Medien, z.B. E-Mail, Newsgroups, IRC, Bulletin Board Systems. ... weiterlesen
defined context set : DCS
Der Defined Context Set (DCS) ist ein in der Empfehlung X.216 der internationalen Fernmeldeunion (ITU) beschriebener Zusammenhang für die Lieferung und Nutzung von Services der Präsentationsschicht. ... weiterlesen
delivery status notification : DSN
Delivery Status Notification (DSN) ist eine Nachricht, die an den Absender zurück gesendet wird und den Lieferstatus einer E-Mail beinhaltet. Der Absender des E-Mails kann drei unterschiedliche Stat ... weiterlesen
dial VPN services : DVS
Dial VPN-Services (DVS) ist ein von Nortel Networks entwickeltes Tunneling-Protokoll, das auf der Vermittlungsschicht des OSI-Referenzmodells arbeitet, das Generic Routing Encapsulation (GRE) umfass ... weiterlesen
electronic design interchange format : EDIF
Electronic Design Interchange Format (EDIF) ist ein herstellerneutrales Austauschformat für Designdaten. Das EDIF-Format wurde entwickelt, damit die herstellerspezifischen Dateiformate für Konstrukt ... weiterlesen
European strategic program for research and development information technology : ESPRIT
European Strategic Program for Research and Development Information Technology (ESPRIT) ist ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm der Europäischen Union für Informationstechnologie. Innerhalb von ... weiterlesen
Filesharing
filesharing
Filesharing bedeutet Dateiaustausch. Gemeint ist damit die Weitergabe von Dateien zwischen mehreren Nutzern im Internet und zwar in Peer-to-Peer-Netzen. Beim Filesharing arbeiten die am Peer-to-Peer-N ... weiterlesen
hosting service provider : HSP
Ein HostingService Provider (HSP) ist ein Dienstleister, der die Infrastruktur, das Management und Applikationen für Application Hosting und Webhosting zur Verfügung stellt. Dazu gehören das Outsour ... weiterlesen
message disposition notification : MDN
Bei der Message Disposition Notification (MDN) handelt es sich um eine zum Versender zurück gesendete E-Mail, in der allerdings angezeigt wird, dass die E-Mail gelesen wurde. Die Message Disposition ... weiterlesen
manufacturing message specification : MMS
Die Manufacturing Message Specification (MMS) standardisiert den Austausch von Nachrichten im Produktionsbereich. MMS bietet Funktionen an, die zur Beobachtung, Kontrolle und Steuerung von Geräteopera ... weiterlesen
NetWare directory service : NDS
Bei NetwareDirectory Service (NDS) handelt es sich um einen hierarchisches Verzeichnisdienst und Adressierungssystem von Novell, das sich an X.500 orientiert und erstmals in Netware 5.0 implementi ... weiterlesen
network job entry : NJE
Network Job Entry (NJE) ist ein Anwendungsdienst mit dem Nachrichten, Instruktionen und Programme über die verschiedensten Rechnersysteme in einem Netzwerk hinweg übertragen kann. Network Job Entr ... weiterlesen
network service access point : NSAP
Network Service Access Point (NSAP) ist ein Begriff aus der OSI-Terminologie. Mit dem Network Service Access Point ist der Punkt definiert, an dem die Netzwerkdienste der Transportschicht zur Verfüg ... weiterlesen
Netzwerk-Informationsdienst
network information service : NIS
Network InformationService (NIS), früher als Yellow Pages (YP) bekannt, ist ein Verzeichnisdienst mit dem in Intranets Benutzerdatenbanken mit Passwort-Dateien, Host-Adresstabellen oder Schlüsselc ... weiterlesen
open document architecture : ODA
Die Open Document Architecture (ODA) ist eine standardisierte Dokumentenarchitektur mit hierarchischer Gliederung für die logische und physische Struktur von Dokumenten. Mit ODA (ISO-Standard 8613) ... weiterlesen
policy based networking : PBN
Policy Based Networking (PBN) ist ein ganzheitlicher Ansatz für das Güte-Management in Netzwerken, so für QoS. Dieser Ansatz, bei dem die Policies in Directory Enabled Network-Verzeichnissen (DEN) ... weiterlesen
technical office protocol : TOP
Nach der NCC 1984 (National Computer Conference) versuchte Boeing die Entwicklung von lokalen Netzen auf CSMA/CD-Basis voranzutreiben. Unter dem Projektnamen Technical Office Protocol (TOP) wurden ... weiterlesen
Teilnehmerbetriebsklasse
subscriber operating class
Teilnehmerbetriebsklasse ist die frühere Bezeichnung für Einrichtungen eines öffentlichen Datennetzes, die es den Benutzern ermöglicht, miteinander in Verbindung zu treten, die jedoch die Verbindung ... weiterlesen
Telnet-Protokoll
telnet
Das Telnet-Protokoll gehört zu den ARPA-Diensten und erfüllt die Funktion des virtuellen Terminals (VT). Es ermöglicht den Fernzugriff vom eigenen Computer auf andere im Netzwerk befindliche Compu ... weiterlesen
Time-Server-Protokoll
time server protocol
Time-Server-Protokolle sind Übertragungsprotokolle von Zeitservern, mit denen diese Zeitstempel an die Clients senden. Time-Server-Protokolle sind Zeit-Synchronisationsprotokolle zur zeitgenauen Syn ... weiterlesen
virtual file storage : VFS
VirtualFile Storage (VFS) ist ein Format für die Zwischenübertragung von FTAM-Dateien. Virtual File Storage bietet einen Befehlssatz für allgemeine Dateifunktionen, die alle mit File Transfer, Acc ... weiterlesen
virtual terminal protocol : VTP
VTP-Protokoll
Das Virtual TerminalProtocol (VTP) ist ein OSI-Protokoll der Anwendungsschicht, mit dem netzweit ein einheitliches System für die Konvertierung unterschiedlicher Terminaltypen auf ein gemeinschaft ... weiterlesen
Verteiltes Dateisystem
distributed file system : DFS
Verteilte Dateisysteme sind Bestandteil der Betriebssysteme und erlauben den Zugriff auf Dateien, die in Fileservern abgelegt sind. Das verteilte Dateisystem (DFS) gehört zu den File-Service-Proto ... weiterlesen
Virtuelles Netzwerkterminal
network virtual terminal : NVT
Beim virtuellen Netzwerkterminal (NVT) handelt es sich um ein Konvertierungskonzept für unterschiedliche Codes und Datenformate. NVT bildet eine einheitliche Schnittstelle, an die verschiedene an der ... weiterlesen
Virtuelles Terminal
virtual terminal : VT
Das virtuelle Terminal (VT) gehört zu den speziellen Anwendungs-Dienstelementen (SASE) von Open Systems Interconnection (OSI) für die Unterstützung einer logischen Datenstation. Die Bezeichnung »v ... weiterlesen
formatting
Formatierung
Bei Datenträgern bezieht sich das Formatieren auf die Organisation des Speichermediums bevor es beschrieben wird. Die Dienstprogramme für das Formatieren werden vom Betriebssystem bereitgestellt. ... weiterlesen
1