Tag-Übersicht für Verzeichnisdienste

Verwandte Tags: #Datenkommunikationsdienste
22 getagte Artikel
active directory : AD
Active Directory (AD) ist der Verzeichnisdienst von Microsoft für Windows-Server und bildet eine zentrale Komponente der Netzwerkverwaltung. Im Active Directory sind die Geräte und deren Attribute ... weiterlesen
active directory service : ADS
Active Directory Service (ADS) ist ein Verzeichnisdienst von Microsoft. Der ADS-Service wurde in Anlehnung an X.500 entwickelt und mit dem Windows 200-Server eingeführt. ADS basiert auf dem Lightwei ... weiterlesen
connectionless lightweighted directory access protocol : CLDAP
Das ConnectionlessDirectory Lightweight Protocol (CLDAP)ist ein verbindungsloses DAP-Protokoll und wurde im Jahr 1995 veröffentlicht. Das CLDAP-Protokoll wurde als Standard vorgeschlagen, aber hat ... weiterlesen
directory access protocol : DAP
DAP-Protokoll
Das Directory Access Protocol (DAP) ist ein von der Internationalen Standardisierungs-Organisation (ISO) für X.500 definiertes Protokoll für den Zugriff auf Verzeichnisdienste, das auf OSI-Protoko ... weiterlesen
directory information base : DIB
Eine DirectoryInformation Base (DIB) ist eine Datenbank, in der die Directory Services Information in X.500-Systemen abgelegt werden. Eine DIB-Datenbank enthält alle Informationen und kann diese in ... weiterlesen
directory information shadowing protocol : DISP
Das DirectoryInformation Shadowing Protocol (DISP) ist eines von drei vom damaligen CCITT, heute die internationale Fernmeldeunion (ITU), spezifizierten Protokollen für X.500. Das DISP-Protokoll w ... weiterlesen
directory information tree : DIT
Directory Information Tree (DIT) ist der globale Informationsbaum, der in Verzeichnisdiensten, wie X.500, eingesetzt wird. Er besteht aus Einträgen, die mit den Informations-Objekten des X.500-Direc ... weiterlesen
directory management domain : DMD
Die DirectoryManagement Domain (DMD) von X.500 ist eine Management Domain (MD) in einem Verzeichnisdienst. Eine solche Domäne besteht aus einem oder mehreren Directory User Agents (DUA), die von e ... weiterlesen
directory operational binding management protocol : DOP
Das Directory Operational Binding Management Protocol (DOP) ist für die Authentifizierung zwischen den Meta-Directorys in X.500 zuständig. Mit dieser Authentifizierung wird die gesicherte Übertrag ... weiterlesen
directory system agent : DSA
Ein DirectorySystemAgent (DSA) ist ein Verzeichnis-Server in einem Verzeichnisdienst (DS) nach X.500. Als Teil der Directory Information Base (DIB) ist er verantwortlich für das Directory-System ein ... weiterlesen
directory system protocol : DSP
DSP-Protokoll
DirectorySystemProtocol (DSP) ist ein X.500-Protokoll, das von den Directory System Agents (DSA) benutzt wird, um mit anderen DSAs zu kommunizieren. Das DSP-Protokoll dient der Übertragung der Ver ... weiterlesen
directory Extranet : DirX
Directory Server sind wesentliche Komponenten in der heutigen vernetzten e-Business-Landschaft, in der sie die Basis für das Identity und Access Management sowohl für das Unternehmen intern als auch ... weiterlesen
global directory service : GDS
Der Global Directory Service (GDS) ist eine übergeordnete Komponente in einer Verzeichnis-Hierarchie. Der GDS-Service ist in X.500 beschrieben und verbindet in großen Organisationen zahlreiche Verze ... weiterlesen
LDAP data interchange format : LDIF
LDAP DataInterchange Format (LDIF) ist ein LDAP-Austauschformat mit dem Einträge, Änderungen, Aktualisierungen, Umbenennungen oder Löschungen in einer Directory Information Base (DIB) vorgenommen we ... weiterlesen
Meta-Directory
meta directory
Ein Meta-Directory ist ein von Anderson Consulting entwickeltes Konzept eines Über-Verzeichnisses, in dem unternehmensweit wichtige Informationen zusammengefasst sind. Da in Unternehmen Verzeichnis ... weiterlesen
NetWare directory service : NDS
Bei NetwareDirectory Service (NDS) handelt es sich um einen hierarchisches Verzeichnisdienst und Adressierungssystem von Novell, das sich an X.500 orientiert und erstmals in Netware 5.0 implementier ... weiterlesen
organizational unit : OU
Administrations-Einheit
Organizational Units (OU) sind Administrations-Einheiten in Verzeichnissystemen wie X.500, Active Directory Service (ADS) oder Netware Directory Service (NDS), die Verwaltungsmöglichkeiten bieten. D ... weiterlesen
relative distinguished name : RDN
In einem hierarchisch strukturierten Verzeichnisbaum erhalten alle Objekte zur eindeutigen Kennzeichnung die Bezeichnungen von allen über dem jeweiligen Objekt liegenden Objekten. So enthält beispie ... weiterlesen
Verzeichnis
directory : DIR
Ein Directory (DIR) ist ein Verzeichnis, unter dem der Benutzer und das BetriebssystemDateien verwalten. Ein Directory kann als eine spezielle Datei betrachtet werden, die Informationen über die ges ... weiterlesen
Verzeichnisbenutzereinheit
directory user agent : DUA
DirectoryUser Agent (DUA) ist die Software, die den Zugang von Verzeichnisdiensten nach X.500 in Bezug auf den Directory-Benutzer regelt. Der Benutzer eines Directory Service kann dabei eine natür ... weiterlesen
X.500
X.500
In großen Netzinstallationen mit vielen Endsystemen, Netzkomponenten, Applikationsprozessen und Benutzern muss ein Informationssystem vorhanden sein, das den an der Kommunikation beteiligten Persone ... weiterlesen
X.500-Benutzerverzeichnis
X.500 user directory
X.500 ist ein internationaler Standard (OSI) für Verzeichnisdienste, mit einer baumartigen Struktur, dem Directory Information Tree (DIT). Über das X.500-Systems kann eine globale Verzeichnisdatenba ... weiterlesen