XOR (exclusiv OR)

Das XOR-Gatter (Exclusiv OR) ist eine Logik, in der eine Exklusiv-Oder-Funktion zwischen den beiden Eingängen realisiert wird. Es ist eine schaltungstechnische Kombination aus AND-Gatter, OR-Gatter und NOT-Gatter.


Der Wahrheitswert der XOR-Logik ist am Ausgang nur dann "1", wenn einer von beiden Eingängen "1" repräsentiert. Sind beide Eingänge gleichzeitig "1", ist der Ausgang "0", ebenso wenn beide Eingänge "0" sind. Ist ein Eingang "1", dann ist der Ausgang ebenfalls "1". Das bedeutet, dass der Ausgang immer dann "1" ist, wenn die Eingänge unterschiedlich sind, und immer dann "0" ist, wenn die Eingänge gleiche Logikzustände aufweisen. Daher wird diese Logik auch als Odd-Logik, als ungerade Logik bezeichnet. Die negierte Funktion des XOR-Gatters bildet das XNOR-Gatter.

XOR-Gatter, Wertetabelle und Schaltsymbol

XOR-Gatter, Wertetabelle und Schaltsymbol

Die XOR-Funktion stellt die logische Antivalenz zwischen den Eingangszuständen her. Sie ist besonders interessant für die Verschlüsselung, da sie bitweise orientiert ist, ist sie besonders schnell implementierbar. Schaltkreisfamilien für XOR-Gatter sind die 7486 in TTL-Logik und 4030 in CMOS.

Informationen zum Artikel
Deutsch: XOR-Gatter
Englisch: exclusiv OR - XOR
Veröffentlicht: 02.01.2012
Wörter: 157
Tags: #Logiken #Digitalschaltungen
Links: AND-Gatter, Antivalenz, Bitweise, CMOS (complementary metal oxide semiconductor), Logik