Separator

Die Bezeichnung Separator wird ganz Allgemein für Trennfunktionen benutzt, so in Batterien und Akkus für die elektrische Trennung der Elektroden, aber auch für Trenneinrichtungen, Trennsymbole und Trennzeichen in Datenfeldern oder in Mail-Adressen.


  1. In einem Akku trennt der Separator die negative und die positive Elektrode, also die Kathode und die Anode elektrisch voneinander.

    Batterie-Separator 
   von Mitsubishi, Foto: electriccarsreport.com

    Batterie-Separator von Mitsubishi, Foto: electriccarsreport.com

    Er bildet einen elektrischen Isolator, den allerdings Ionen für die elektrochemische Reaktion passieren können. Ein solcher Separator ist äußerst dünn und feinporig, er ist flexibel und besteht aus einer Membran oder aus Vliesstoffen, in denen sich der Elektrolyt befindet. Je dünner der Separator desto höhere Packungs- und Energiedichten können erzielt werden.

  2. In Alphabeten und Adressen werden Separatoren zur Trennung von Zeichen benutzt. So gibt es im ASCII-Zeichensatz mit dem File Separator (FS) ein Steuerzeichen mit dem ein DÜ-Block aufgefüllt werden kann. Des Weiteren gibt es den Group Searator (GS) für die logische Trennung von Nachrichten, oder dem Information Separator (IS) für die logische Gleiderung von Daten.

  3. Bei E-Mail-Adressen ist es das at-Zeichen (@), das die Funktion des Separators übernimmt und den Benutzernamen vom Domainnamen trennt. Beispiel: klaus.lipinski@itwissen.info.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Separator
Englisch: separator
Veröffentlicht: 27.06.2019
Wörter: 201
Tags: #Grundlagen der Datenkommunikation #Batterien, Akkus
Links: @ (at sign), Adresse, Akku (Akkumulator), ASCII-Zeichensatz, Batterie