Richtmikrofon

Ein Richtmikrofon ist ein Mikrofon mit einer stark ausgeprägten Richtcharakteristik, die durch eine schmale Keulencharakteristik mit hohem Bündelungsgrad gekennzeichnet ist. Schall der senkrecht auf das Richtmikrofon trifft wird nicht gedämpft, wohingegen seitlich eintreffender Schall stark gedämpft wird. Richtmikrofone basieren auf Interferenzen. Das sind Schwingungszüge, die gegenseitig in Wechselwirkung stehen und sich auslöschen können. Dieses Prinzip macht sich das Richtmikrofon zunutze, weswegen es auch Interferenzempfänger genannt wird.


Vom Aufbau her ist ein Richtmikrofon ein Interferenzrohr an dessen einen Ende der Schall eintreten und an dessen anderen Ende sich die Mikrofonkapsel befindet. Der Schall durchläuft das Richtrohr und trifft auf die Membran der Mikrofonkapsel. Da im Rohr bestimmte Frequenzen beeinträchtigt werden, versieht man es an einer Seite mit Öffnungsschlitzen. Das verbessert das Klangbild; gleichzeitig gelangt aber seitlicher Schall durch die Schlitze in das Richtrohr. Dieser wird an den Rohrwänden reflektiert und bildet mit weiterem Schall, der durch andere Schlitze gekommen ist, Interferenzen, die zum Auslöschen der seitlich eingedrungenen Schallsignale führen.

Aufbau 
   eines Richtmikrofons mit Interferenz-Rohr

Aufbau eines Richtmikrofons mit Interferenz-Rohr

Die Rohrlänge entspricht dabei der Wellenlänge der unteren Grenzfrequenz. Bei 1 kHz wäre die Rohrlänge 34 cm. Je kürzer die Rohrlänge, desto höher ist die untere Grenzfrequenz.

Es gibt noch ein zweites Prinzip für Richtmikrofone: das Parabolmikrofon. Es arbeitet mit einem Parabolspiegel, der den Schall auf einen Druckempfänger im Brennpunkt des Parabolspiegels reflektiert. Die Richtwirkung des Parabolmikrofons, das beispielsweise für die Aufnahme von Vogelstimmen eingesetzt wird, setzt erst ab einer bestimmten Frequenz ein.

Richtmikrofon, Foto: Weidlinger, Österreich

Richtmikrofon, Foto: Weidlinger, Österreich

Richtmikrofone haben den Nachteil, dass sie einen hohen Nahbesprechungseffekt haben, der dann auftritt, wenn sich die Schallquelle sehr nah vor dem Mikrofon befindet. Bei diesem Effekt werden tiefe Frequenzen stärker hervorgehoben.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Richtmikrofon
Englisch: directional microphone
Veröffentlicht: 02.02.2014
Wörter: 295
Tags: #Mikrofone
Links: Bündelungsgrad, Druckempfänger, Frequenz, Grenzfrequenz, Interferenz