Punktabstand

Der Dotpitch ist der Punktabstand zwischen zwei Druck- oder Bildpunkten der gleichen Farbe von einem Bildschirm, Drucker, Bildsensor oder Scanner. Der Punktabstand, auch als Phosphorabstand bezeichnet, wird bei streifenförmiger Anordnung der Phosphore als Streifenabstand bezeichnet. Je geringer der Dotpitch ist, desto höher ist die Bildauflösung und die Brillanz des Bildes.


Der Punktabstand wird in Millimeter angegeben und steht für den diagonalen Abstand zwischen zwei Farbpunkten gleicher Farbe auf dem Display. Typische Werte für den Dotpitch liegen zwischen 0,15 mm und 0,30 mm. Bei Kathodenstrahlröhren ist der Dotpitch der Abstand zwischen zwei Löchern in der Lochmaske. Dieser liegt bei etwa 0,2 bis 0,3 mm und variiert etwas mit der Röhrenkonstruktion. Bei den Streifenmaskenröhren liegt der Streifenabstand zwischen 0,2 und 0,3 mm.

Vertikaler 
   Punktabstand zweier Phosphorpunkte

Vertikaler Punktabstand zweier Phosphorpunkte

Im Gegensatz zu darstellenden und wiedergebenden Geräten, wird der Bildpunktabstand von Bildsensoren als Pixelpitch bezeichnet. Die Werte für den Pixelpitch sind abhängig von der Größe der Bildsensoren, deren Auflösung, Empfindlichkeit und Dynamik und liegen bei etwas über 1 µm und reichen bis zu 10 µm.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Punktabstand
Englisch: dotpitch
Veröffentlicht: 27.10.2018
Wörter: 176
Tags: #Displays
Links: Auflösung, Bildschirm, Bildsensor, Drucker, Dynamik