Lochmaske

Lochmaskenröhren sind Kathodenstrahlröhren (CRT) für Farbdarstellungen wie sie in Fernsehern, Monitoren und Bildschirmen eingesetzt werden. Da alle Elektronenstrahlröhren für Farbdarstellungen mit additiver Farbmischung nach dem RGB-Farbmodell arbeiten, müssen die drei Elektronenstrahlen für die Farben Rot, Grün und Blau so geführt werden, dass sie nur die ihnen zugeordneten Farbphosphore treffen. Der Elektronenstrahl für Rot darf nur den rot-emittierenden Phosphor erregen; gleiches gilt für Grün und Blau.

Lochmaskentechnik

Lochmaskentechnik

Um dieses Ziel zu erreichen, ist vor den Farbphosphoren eine Maske mit kleinen Löchern angebracht, die Lochmaske, die verhindert, dass der Elektronenstrahl einer Farbe ein benachbartes Farbphosphor trifft und dieses dann mitleuchtet, was Farbverfälschungen zur Folge hätte. Der Lochabstand zwischen den einzelnen Löchern liegt bei etwa 0,2 mm.

Vergleichbar sind der Aufbau der Schlitzmaske oder Streifenmaske.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Lochmaske
Englisch: shadow mask
Veröffentlicht: 18.04.2008
Wörter: 136
Tags: #Displays
Links: Blau, Farbdarstellung, Farbe, Farbmischung, Grün