MaxiCode

Der MaxiCode ist ein Matrix-Code mit fester Größe von 2,54 cm x 2,54 cm. Im Gegensatz zu anderen Matrix-Codes besteht der MaxiCode aus hexagonalen und nicht aus quadratischen Modulen.


Die Sechsecke sind in 33 Zeilen angeordnet. Jede Zeile umfasst 30 Module. Insgesamt gibt es 884 Sechsecke mit denen maximal 93 ASCII-Zeichen oder 138 Ziffern dargestellt werden können. In der Mitte des MaxiCode-Feldes befinden sich drei konzentrische Kreise, die von 6 wabenförmigen Elementen umgeben sind. Diese im Winkel von 60 ° angeordneten Kennzeichnungen dienen der Lageerkennung für die Lesegeräte.

Der MaxiCode hat weder die Informationsdichte noch den Informationsumfang anderer Matrix-Codes und wird hauptsächlich für Adressierungszwecke in den Bereichen Transport und Logistik eingesetzt. Sein Informationsinhalt besteht aus einer primären und einer sekundären Information. Die primäre Nachricht ist meistens die Postleitzahl, die sekundäre die Adresse.

MaxiCode mit konzentrischen Kreisen

MaxiCode mit konzentrischen Kreisen

Der MaxiCode arbeitet mit Fehlerkorrektur, die auch dann noch die richtigen Ergebnisse liefert, wenn etwa 25 % des Codes beschädigt sind. Außerdem ist er omnidirektional lesbar.

Informationen zum Artikel
Deutsch: MaxiCode
Englisch: MaxiCode
Veröffentlicht: 26.10.2012
Wörter: 163
Tags: #Warenwirtschaft
Links: Adresse, ASCII-Zeichensatz, Code, DGT (digit), Fehlerkorrektur