EHF (extremely high frequency)

Der EHF-Frequenzbereich (Extremely High Frequency) liegt zwischen 30 GHz und 300 GHz. Es handelt sich um Millimeterwellen mit Wellenlängen zwischen 1 cm und 1 mm.


Bestimmte Frequenzbereiche um 20 GHz werden für Intersatellitenfunkdienste, Mobilfunk- und Festfunkdienste und Verkehrstelematik benutzt, Frequenzen über 25 GHz werden als Sendefrequenzen für Telematikfunk, Funkbewegungsmelder und Amateurfunk genutzt und Frequenzen über 30 GHz für militärische Anwendungen, aber auch für Zeitzeichendienste, Festfunk-, Mobilfunk- und Navigationsfunkdienste.

Frequenzbereiche und ihre Wellenlängen

Frequenzbereiche und ihre Wellenlängen

Das 60-GHz-Band findet besondere Beachtung für die Nutzung für Hochgeschwindigkeit-WLANs mit Datenraten von bis zu 5 Gbit/s. Für diesen Zweck wurde von der US Federal Communications Commission (FCC) der Frequenzbereich zwischen 57 GHz und 64 GHz für die lizenzfreie Nutzung bereitgestellt.

Frequenzbereiche 
   für Mikrowellen

Frequenzbereiche für Mikrowellen

Die ITU-Bandnummer des EHF-Bandes ist 11. Sie steht in einem direkten Zusammenhang mit dem Frequenzbereich: 0,3 x 10exp(11) für die untere EHF-Frequenz. Elektromagnetische Strahlung von über 300 GHz werden von der Erdatmosphäre so stark gedämpft, dass sie diese nicht durchdringen können. Daher erfolgt die Übertragung in diesem Bereich mit Licht.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: extremely high frequency - EHF
Veröffentlicht: 12.04.2015
Wörter: 172
Tags: #Frequenzen
Links: 60-GHz-Band, AFU (Amateurfunk), Datenrate, EMR (electromagnetic radiation), FCC (federal communications commission)