WSP (wireless short packet)

Das Wireless Short Packet Protocol (WSP) ist ein in ISO/IEC 14543 eingesetztes Funkprotokoll, das kurze Datentelegramme unterstützt, sich durch einen geringen Energieverbrauch auszeichnet und für Energy Harvesting optimiert ist.

Das Subtelegramm des WSP-Funkprotokolls ist sehr kurz, es besteht aus einigen wenigen Datenfeldern und hat eine Framelänge von 8 bis 11 Byte. Eingebettet ist es in die Datenfelder des Telegramms, die in der Vermittlungsschicht hinzugefügt werden.

Das erste Datenfeld umfasst 1 Byte und ist mit RORG gekennzeichnet, was für Radio ORG (RORG) steht. Mit RORG ist der Telegrammtyp gekennzeichnet. Es folgt das Datenfeld für die Nutzdaten. Dieses Payloadfeld ( DATA) umfasst in der Regel 1 oder 4 Bytes. Nur in Ausnehmen hat es mehr Bytes.

Aufbau des Wireless Short 
   Packet Protocol (WSP)

Aufbau des Wireless Short Packet Protocol (WSP)

Das folgende Datenfeld ist 4 Byte lang und dient der Transmitting Device Identity (TXID), der Sende-ID. Es dient also der Identifizierung für die Transmitter, von denen jeder eine unverwechselbare Adresse hat. Das folgende Datenfeld STATUS ist 1 Byte lang. Das STATUS-Feld identifiziert ob das Subtelegramm von einem Repeater kommt und welcher Kontrollmechanismus benutzt wurde. Und im letzten Datenfeld ( HASH) geht es um die Hashfunktion mit der die Integrität der Nachricht überprüft wird. Dieses Datenfeld umfasst ebenfalls 1 Byte.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: wireless short packet - WSP
Veröffentlicht: 06.12.2013
Wörter: 200
Tags: Sonstige WLANs
Links: 14543, Adresse, Byte, Daten, Datenfeld