U/f (Spannungs-Frequenz-Wandler)

Ein Spannungs-Frequenz-Wandler (U/f), Voltage Frequency Converter (VFC), ist eine elektronische Schaltung, mit der eine Spannung in eine Frequenz umgesetzt wird. Bei einer solchen Schaltung besteht ein unmittelbarer, teilweise linearer Zusammenhang zwischen der Spannungshöhe (U) am Schaltungseingang und der Frequenz (f) am Schaltungsausgang: U/f.

Spannungs-Frequenz-Wandler können durch AD-Wandler, die nach dem Spannungs-Frequenz-Verfahren arbeiten, durch Multivibratoren oder einen spannungsgesteuerten Oszillator (VCO) realisiert werden, unterscheiden sich aber im Schaltungsaufbau.

Blockschaltbild eines Spannungs-Frequenz-Wandlers

Blockschaltbild eines Spannungs-Frequenz-Wandlers

Spannungs-Frequenz-Wandler bestehen aus den drei Schaltungsblöcken Inverter, Integrator und Schmitt-Trigger. Sie sind funktional vergleichbar den Wechselrichtern und werden auch in diesen eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Spannungs-Frequenz-Wandler - U/f
Englisch: voltage frequency converter - VFC
Veröffentlicht: 15.11.2013
Wörter: 95
Tags: #Digitalschaltungen
Links: A/D (AD-Wandler), Frequenzumsetzer, Multivibrator, Schmitt-Trigger, U (Spannung)