Super-Audio-CD

Mit der Super Audio Compact Disc (SACD) haben Sony und Philips ein weiteres Audiodateiformat entwickelt, die eine hohe Klangqualität hat und die ohne Datenreduzierung arbeitet. Die hohe Klangqualität wird durch das Aufzeichnungsformat Direct Stream Digital (DSD) erreicht.

Die SACD gibt es in drei Varianten: als einschichtige Compact Disc (CD), bestehend aus einer einzigen HD-Schicht (High Density) mit einer Speicherkapazität von 4,7 Gigabyte (GB), als zweischichtige Compact Disc, bestehend aus zwei HD-Schichten und einer Speicherkapazität von 8,5 GB, und als Hybrid-CD, bestehend aus einer CD-Schicht, die kompatibel ist zur Audio-CD und einer HD-Schicht. Die CD-Schicht der Hybrid-CD kann als Audio-CD in normalen CD-Playern abgespielt werden. Für die Wiedergabe der HD-Schicht wird ein spezieller SACD-Player benötigt.

Varianten 
   der SACD

Varianten der SACD

Die HD-Schicht verwendet eine spezielle Digitalisierungstechnologie, das Direct Stream Digital (DSD), das gegenüber den bekannten Audioverfahren mit Pulscodemodulation (PCM) eine Abtastrate von 2,8224 MHz hat., was sich aus der 64-fachen Multiplikation der Abtastrate von 44,1 kHz ergibt. Die hohe Abtastrate drückt sich in einem größeren Frequenzumfang und damit in einer besseren Audioqualität aus. Auf der HD-Schicht können Stereofonie und Mehrkanalton gespeichert werden, später auch Texte, Grafiken, Fotos und Videos.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Super-Audio-CD
Englisch: super audio compact disc - SACD
Veröffentlicht: 16.10.2019
Wörter: 193
Tags: CD-Technik
Links: Abtastrate, Audio, Audiodateiformat, Aufzeichnungsdichte, CD (compact disc)