Silbertinte

Leitfähige Tinte oder Silbertinte wird in der gedruckten Elektronik eingesetzt. Mit ihr können elektronische Komponenten wie Dioden, Transistoren, Widerstände, Kondensatoren, Spulen, gedruckte Batterien und gedruckte Antennen sowie komplette Schaltungen mit Standard-Druckern hergestellt werden.

Bei den Sibertinten gibt es gewisse Unterscheidungsmerkmale. Es gibt transparente Silbertinten, die völlig transparent sind und mit einer Schichtdicke von 300 nm bis 400 nm aufgetragen werden. Die Silbertinten werden bei etwa 150 °C eingebrannt. Desweiteren gibt es Silbertinten, die mit Silberpartikeln in Nanogröße durchsetzt sind, wobei die Partikelgröße die Einsatzmöglichkeiten einschränkt. Silbertinte mit kleinsten Silberpartikeln und geringer Viskosität können mit feinsten Düsen mit einem Durchmesser von lediglich 100 nm mit Tintenstrahldruckern auf Papier oder Folie übertragen werden. Als weitere Silbertinten gibt es welche mit geringer Viskosität, die aus Polymer-Dickschicht, Polymer Thick Film Pastes (PTF), bestehen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Silbertinte
Englisch: silver ink
Veröffentlicht: 09.04.2018
Wörter: 139
Tags: #Drucker
Links: Diode, Gedruckte Antenne, Gedruckte Batterie, Gedruckte Elektronik, Kondensator