Sequenznummer

Ganz Allgemein ist eine Sequence Number eine Reihenfolgenummer. Bei TCP/IP gibt es ein Sequenznummernfeld (SEQ) in das die Reihenfolge der Datenpakete eingetragen wird.


Das Sequenznummernfeld (SEQ) ist Bestandteil des TCP-Headers. Für die Sequenznummern stehen 4 Byte zur Verfügung. In dem Datenfeld Sequenznummer sind die Sequenznummern der gesendeten Pakete für die virtuelle Verbindung eingetragen. Diese werden inkrementiert und dienen der Flusskontrolle und der geordneten Reihenfolge der Datenpakete. Jedem vom Transmission Control Protocol (TCP) übertragenen Byte wird vom Sender eine Sequenznummer zugeordnet, die immer für das erste Byte im Datenpaket steht.

Datenfeld für die Sequenznummer im TCP-Header

Datenfeld für die Sequenznummer im TCP-Header

Sender und Empfänger tauschen während des Verbindungsaufbaus eine willkürliche Zahl aus, die als Sequenznummer eingetragen wird. Die erste Zahl wird als Initial Sequence Number (ISN) bezeichnet. Das erste Datenpaket, das dem Verbindungsaufbau folgt, ist eine um eine Ziffer höhere Zahl als die ISN-Nummer: ISN+1. Die Sequenznummern werden vom Sender als auch vom Empfänger verwaltet, jede Station verwaltet ihre eigenen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sequenznummer
Englisch: sequence number - SEQ
Veröffentlicht: 07.04.2017
Wörter: 164
Tags: #Transportprotokolle
Links: Byte, Datenfeld, Datenpaket, DGT (digit), Empfänger