Schutzleiter

Die Niederspannungsversorgung kennt drei leitende Verbindungen: den stromführenden Leiter (L) mit der Phase, den Nullleiter (N) und den Schutzleiter (PE).

Letzterer stellt eine direkte Verbindung der elektrisch leitenden Anlagen, Systeme und Geräte zum Erdpotential dar und schützt Personen gegen unzulässige Berührungsspannungen, die an betriebsmäßig nicht spannungsführenden leitenden Geräteteilen auftreten und bei Berührung gesundheitliche Schäden verursachen könnten.

Leiter 
   im Niederspannungsnetz: Nullleiter (blau), Schutzleiter (grün-gelb) und Stromleiter (schwarz)

Leiter im Niederspannungsnetz: Nullleiter (blau), Schutzleiter (grün-gelb) und Stromleiter (schwarz)

Die Schutzerde ist direkt im Netzstecker angeschlossen und wird über diesen in die elektrischen Geräte geführt und dort mit den metallischen Teilen wie dem Chassis verbunden. Die drei Leiter sind an ihrer farblichen Isolierung zu erkennen. Der stromführende Leiter ist schwarz oder braun, der Nullleiter blau und der Schutzleiter grün-gelb.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Schutzleiter
Englisch: protective earth - PE
Veröffentlicht: 16.11.2009
Wörter: 133
Tags: #Versorgung
Links: Berührungsspannung, Blau, Isolierung, Leiter, Netzstecker