software package data exchange (SPDX)

Software Package Data Exchange (SPDX) ist ein maschinenlesbares Austauschformat für Lizenzinformationen, Komponenten und Urheberrechte. Es basiert auf der Extensible Markup Language (XML) und standardisiert u.a. die Lizenzbezeichnungen von Open-Source-Software (OSS), da diese häufig unterschiedlich benutzt werden.

Durch die Standardisierung der Lizenzbezeichnungen für Open-Source-Software trägt der SPDX-Standard zur Vereinheitlichung bei. SPDX-Dateien enthalten keine Angaben über die Software-Architektur oder über den Einsatz der Open-Source-Software. Sie stehen aber für die Regeln unter denen über Weiterentwicklungen informiert und die Software werden muss.

Die SPDX-Spezifikationen wurden von der SPDX-Arbeitsgruppe entwickelt, die in der Linux Foundation angesiedelt ist. Die Grundlagen dafür haben über 20 verschiedene Organisationen beigetragen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: software package data exchange - SPDX
Veröffentlicht: 18.03.2013
Wörter: 110
Tags: Anw.-Programme
Links: Austauschformat, Datenvermittlung, Linux, Open-Source-Software, Package