SLC (single level cell)

Single Level Cell (SLC) ist eine Ausführungsform von Flash-Speichern. Von der Architektur her sind es NAND-Gatter, die jeweils ein Bit speichern. Die Speicherung der elektrischen Ladung erfolgt über das Floating-Gate, deren Löschung über die Source.

Die digitale Information ist die gespeicherte oder die gelöschte Ladung. Ist eine Ladung gespeichert, entspricht dies der logischen "1", ist keine Ladung vorhanden, ist der Zustand logisch "0".

Programmierpegel von SLC- und MLC-Zellen

Programmierpegel von SLC- und MLC-Zellen

Das NAND-Flash-Konzept bietet hohe Geschwindigkeiten, vor allem eine hohe Schreibgeschwindigkeit, und hat gegenüber den Triple Level Cells (TLC) und den Multi Level Cells (MLC) eine größere Anzahl an Lösch- und Schreibzyklen. Man spricht von 100.000 gegenüber 10.000. Darüber hinaus haben Single Level Cells als NAND-Flashs gegenüber NOR-Flashs den Vorteil, dass die einzelnen Zellen wesentlich weniger Platz benötigen, weil die Zellen-Strings untereinander verbunden sind.

Solid-State-Drives (SSD) arbeiten wegen der höheren Datenraten mit Single Level Cells.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: single level cell - SLC
Veröffentlicht: 09.12.2013
Wörter: 149
Tags: #ROMs
Links: Architektur, Bit (binary digit), Datenrate, Digital, Elektrische Ladung