Brennweite

Die Brennweite, Focal Distance, ist ein Kennwert von Optiken und Hohlspiegeln, über die einfallenden Lichtstrahlen oder elektromagnetischen Wellen im Brennpunkt konzentriert werden. Die Brennweite ist der Abstand zwischen der Hauptebene einer optischen Linse oder eines gewölbten Spiegels und dem Fokussierpunkt, dem Brennpunkt.


Bei optischen Linsen bestimmt die Brennweite den Bildausschnitt der über die Linse aufgenommen wird, bei Parabolantennen ist es der Winkel der einfallenden Mikrowellen. Dies gilt gleichermaßen für die Fotografie, die Mikroskopie, die Teleskopie, die Antennentechnik und die Radioteleskopie. Eine Vergrößerung der Brennweite führt zu einem schmaleren Bildwinkel, eine Verkleinerung zu einem breiteren Bildwinkel. In der Fotografie spricht man in diesem Kontext von einer Teleaufnahme oder einem Teleobjektiv, bzw. von einer Weitwinkelaufnahme oder einem Weitwinkelobjektiv. Als Normalbrennweiten werden solche bezeichnet, die zwischen 35 bis 45 mm liegen und einem Bildwinkel von 45 ° entsprechen. Das ist auch die Brennweite des menschlichen Auges.

Brennweite von Parabolantennen

Brennweite von Parabolantennen

Was die Brennweite von Parabolantennen betrifft, so ist diese so berechnet, dass nur parallel einfallende elektromagnetischen Strahlen auf dem Brennpunkt fokussiert werden. Dadurch wird ein hoher Antennengewinn sichergestellt. Die Empfangsfläche entspricht der Größe des Antennenparaboloids.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Brennweite
Englisch: focal distance
Veröffentlicht: 11.03.2019
Wörter: 186
Tags: #Multimedia-Grundlagen #Antennen
Links: Antenne, Antennengewinn, EMW (electromagnetic wave), Mikrowelle, Parabolantenne