Niob-Kondensator

Niob (Nb) ist ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 41, das zu den Metallurgen zählt und als Anodenmaterial in Kondensatoren eingesetzt wird. Niob-Kondensatoren, auch bekannt als Nioboxyd- (NbO) oder Niobium-Kondensatoren, haben vergleichbare Eigenschaften wie Tantal-Kondensatoren. Ihre Anode besteht aus Niob oder Nioboxid-Keramik, das Dielektrikum ist Niobpentoxid (Nb2O5), ihre Kathodenelektrode aus einem festen polymeren Elektrolyt.


Ein Vorteil gegenüber Tantal-Kondensatoren ist der wesentlich höhere Temperaturbereich, der von -55 °C bis +125 °C reicht, ohne, dass sich die Kennwerte wesentlich ändern. Ein weiterer interessanter Kennwert ist die sehr lange Lebensdauer, die weit über 20 Jahren liegt. Die Betriebsspannung kann bis zu 80 % der Nennspannung betragen.

NbO-Elektrolytkondensatoren zeichnen sich durch eine hohe Spannungsfestigkeit aus, die bei 450 V/µm liegt und einer Permittivität, die über 40 beträgt. Die Nennspannung des Kondensators kann durch Veränderung der Oxidschichtdicke bestimmt werden. Bei Spannungsüberschlägen innerhalb des Kondensators entsteht kein Kurzschluss, die entsprechende Stelle wird hochohmig.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Niob-Kondensator
Englisch: niob oxide capacitor - NbO
Veröffentlicht: 15.07.2013
Wörter: 155
Tags: #Passive Bauelemente
Links: Dielektrikum, Elektrolyt, Hochohmig, Kondensator, Lebensdauer