Mobile-Ticketing

Mobile Ticketing gehört zu den Mobile Services. Diese Anwendung des M-Commerce ermöglicht neben dem Kauf eines eTickets auch die Verwendung des mobilen Endgeräts als Substitut zum physischen Ticket.


Beim Mobile Ticketing versendet der Verkäufer der Tickets über einen Message-Dienst wie dem Multimedia Messaging Service (MMS) oder eine App einen Zahlencode oder 2D-Code wie den QR-Code zum Mobilgerät, meistens einem Smartphone. Der Veranstalter scannt den 2D-Code und erkennt damit die Gültigkeit des Tickets.

Mobile-Ticketing mit 
   dem Aztec-Code, Foto: Handelszeitung.ch

Mobile-Ticketing mit dem Aztec-Code, Foto: Handelszeitung.ch

Weit verbreitet ist das Mobile Ticketing vor allem bei Airlines, aber auch für Sportveranstaltungen und für Fahrkarten für den Nah- und Fernverkehr. Der Kunde profitiert von einer schnellen und flexiblen Zustellung des Tickets in Echtzeit und kann damit auch kurzfristig von jedem Ort aus selber buchen oder umbuchen. Die Airlines, Bahngesellschaften und Veranstalter realisieren Kostenvorteile durch den Entfall des physischen Ausdrucks und reduzierten Personalkosten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Mobile-Ticketing
Englisch: mobile ticketing
Veröffentlicht: 30.09.2018
Wörter: 153
Tags: #Mobilfunkdienste
Links: 2D-Code, Apps, Echtzeit, E-Ticketing, M-Commerce