Messwandler

Messwandler unterscheiden sich von Messumformern dadurch, dass sie eine elektrische Größe in eine gleiche elektrische Größe wandeln. Meistens sind es hohe elektrische Ströme oder Spannungen, die in niedrigere Ströme und Spannungen transformiert werden, damit sie von den Messeinrichtungen gemessen werden können.



Messwandler können Transformatoren sein, die als Spannungswandler oder Stromwandler arbeiten, es können aber auch Dämpfungsglieder oder Spannungsteiler sein, die eine Spannung mit hohem Potential in eine niedrigere Spannung umformen, oder auch Messverstärker, die eine geringe Spannung in eine hohe verstärken.

Der Begriff Messwandler ist vorwiegend von Stromwandler und Spannungswandler belegt. Spannungswandler werden meist in Hochspannungsanlagen verwendet, um hohe Spannungen vom Messplatz fern zu halten. Stromwandler finden Einsatz in Niederspannungsanlagen um Messgeräte mit kleineren Messbereichen einsetzen zu können. Sowohl Stromwandler als auch Spannungswandler dienen zur galvanischen Trennung des Messgerätes vom Messkreis.

Messwandler erfüleln bestimmte Genauigkeitsklassen. Damit diese eingehalten wird, darf die Belastung nicht zu groß werden. Die Belastung der Wandler wird auch Bürde genannt.


Informationen zum Artikel
Deutsch: Messwandler
Englisch: measurement transformer
Veröffentlicht: 26.01.2011
Wörter: 169
Tags: #Messgeräte und Testgeräte
Links: Dämpfungsglied, Halten, Messeinrichtung, Messgerät, Messumformer