Management-Informationssystem

Ein Management-Informationssystem (MIS) ist ein rechnerbasiertes Informationssystem innerhalb eines Unternehmens. In einem solchen System werden die Informationen aus allen Abteilungen integriert, die dann dem Management für ihre Analysen, Problemlösungen und den Entscheidungsprozess zur Verfügung stehen.


Der Begriff Management-Informationssystem stammt aus den 60er Jahren und steht für die Gesamtheit der informationsverarbeitenden Systeme in Unternehmen, den Executive Information System (EIS). Später, in den 90er Jahren, wurden die klassischen Aufgaben wie der Auftragseingang, die Rechnungsstellung, die Lagerverwaltung und Budgetierung um bessere Services und Kundennähe ergänzt. Es ging um die Steuerung von betrieblichen Geschäftsprozessen durch Enterprise Resource Planning (ERP), um die Organisation von Wertschöpfungsketten, die mittels Supply Chain Management (SCM) informationstechnisch und logistisch gesteuert und kontrolliert werden konnten, und um Verkaufs- und Werbeaktivitäten mittels Sales Force Automation (SFA).

Der derzeitige Ansatz für Management-Informationssysteme ist noch weiter gefasst und umfasst u.a. Systeme, die Entscheidungen unterstützen, Decision Support Systems (DSS), das Projektmanagement und Abfragesysteme für Datenbanken. Die Migration der Management-Informationssysteme geht über in Data Warehouses.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Management-Informationssystem
Englisch: management information system - MIS
Veröffentlicht: 15.09.2017
Wörter: 174
Tags: #Netzwerkmanagement #Management
Links: Data Warehouse, Datenbank, DSS (decision support system), EIS (executive information system), ERP (enterprise resource planning)