Informationssystem

Informationssysteme (IS) sind Computersysteme die Informationen erfassen, speichern, auswerten, verarbeiten und ausgeben. Bei den Informationen kann es sich um jede Art an Informationen handeln: um operative und strategische, betriebliche, organisatorische, führungs- und steuerungstechnische.


Entsprechende Informationssysteme sind auf die betrieblichen Anforderungen von Unternehmen und deren Mitarbeitern ausgerichtet und unterstützen diese bei deren betrieblichen Aufgaben, die gleichermaßen im administrativen, technischen, produktionstechnischen oder in anderen Aufgaben liegen. Informationssysteme erfüllen auch immer eine Kommunikationsaufgabe, weswegen sie häufig als Systeme für die Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) bezeichnet werden. Die Kommunikation kann sich auf die Vernetzung mit anderen IS-Systemen beziehen, aber ebenso auf die Steuerung von Produktionseinrichtungen oder die Ausgabe von Statistiken, Controlling- oder Geschäftsdaten.

Die vielen betrieblichen Einsatzgebiete umfassen operative, strategische und administrative Aufgaben. Zu Ersteren gehören die Informationssysteme für die Verwaltung und das Management, wie die Management-Informationssysteme und Personalinformationssysteme für die Führung des Personals. Strategische Aufgaben gibt es neben vielen anderen Bereichen im Marketing, in der Beschaffungs- und Absatzplanung und in der Logistik.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Informationssystem
Englisch: information system - IS
Veröffentlicht: 31.08.2018
Wörter: 169
Tags: #IT-Infrastruktur
Links: HR (human resources), ICT (information and communications technology), Information, Kommunikation, Management-Informationssystem