Funktastatur

Neben den drahtgebundenen Tastaturen gibt es auch drahtlos arbeitende Infrarot- und Funktastaturen. Funktastaturen, Radio Keyboards, arbeiten mit Kurzstreckenfunk mit SRD-Technik und übertragen ihre Signale in lizenzfreien ISM-Bändern.


Was die Übertragungsbänder betrifft, so sind dies das CB-Band bei 27 MHz oder die ISM-Bänder bei 40 MHz, 433 MHz, 868 MHz und 2,4 GHz, in dem die meisten Funktastaturen arbeiten. Alle Funktechniken benötigen keine Sichtverbindung zwischen der Tastatur und Computer und können Entfernungen von wenigen Metern überbrücken. Allerdings benötigen Funktastaturen eine eigene Stromversorgung.

Funktastatur Alto von Logitech

Funktastatur Alto von Logitech

Da die genannten ISM-Bänder nicht in allen Kontinenten und Regionen verfügbar sind, werden für solche Funktastaturen landesspezifische Ausführungen mit den entsprechenden lizenzfreien Frequenzen hergestellt. Außerdem kann eine Beeinträchtigung von nahe nebeneinander funkenden Funktastaturen stattfinden. Als Alternative kommt WirelessUSB in Betracht, das im ISM-Band bei 2,4 GHz arbeitet. Dieses Frequenzband ist weltweit verfügbar und hat Reichweitenvorteile. Dadurch können entsprechende Tastaturen auch in Verbindung mit Settop-Boxen eingesetzt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Funktastatur
Englisch: radio keyboard
Veröffentlicht: 05.11.2017
Wörter: 161
Tags: #Tastatur, Maus
Links: 868-MHz-Band, CB-Funk, Computer, Frequenz, Frequenzband