EMR (electromagnetic radiation)

Elektromagnetische Strahlung, Electromagnetic Radiation (EMR), sind elektromagnetische Emissionen, die auf natürliche und technische Weise entstanden sind. Zu diesen Strahlungen gehört Licht und Röntgenstrahlung, die hochfrequente Strahlung von Radio- und Fernsehsendern, von Leitungen und elektrischen Geräten und von vielem mehr.

Die elektromagnetische Strahlung unterscheidet sich hinsichtlich der Frequenz und damit in ionisierende Strahlung und nichtionisierende Strahlung (NIS). Bei der ionisierenden Strahlung handelt es sich hochenergetische Strahlung, um Gamma- und Röntgenstrahlung, die Zellen von Lebewesen verändern kann.

Ionisierende und nichtionisierende 
   Strahlung

Ionisierende und nichtionisierende Strahlung

Zu der nichtionisierenden Strahlung gehören das UV-Licht und das Infrarotlicht, das sichtbare Licht und der Elektrosmog von den verschiedenen Funksystemen. Diese Strahlung ist weniger energetisch und kann keine Zell-Veränderungen bewirken.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Elektromagnetische Strahlung
Englisch: electromagnetic radiation - EMR
Veröffentlicht: 14.12.2017
Wörter: 117
Tags: #Elektromagnetische Verträglichkeit
Links: Elektrosmog, EME (electromagnetic emmission), Frequenz, Infrarot, Leitung