Dreiecksignal

Dreiecksignale sind einmalige oder periodische oberwellenhaltige Signale mit konstant steigendem und fallendem Anstieg. Entspricht die ansteigende Signalflanke der fallenden Signalflanke, dann ist das Tastverhältnis 50 %.

Die Periodendauer setzt sich zusammen aus den Anstiegs- und Abfallzeiten. Verändert man das Tastverhältnis, wird aus dem Dreiecksignal ein Sägezahnsignal mit steigender oder fallender Sägezahnfunktion.

Dreiecksignal in zeit- und frequenzmäßiger Darstellung

Dreiecksignal in zeit- und frequenzmäßiger Darstellung

Dreiecksignale bestehen aus der sinusförmigen Grundschwingung und geraden und ungeraden sinusförmigen Oberwellen. Die Amplituden der Oberwellen steht im Verhältnis von 1/nexp2, wobei "n" der Harmonischen entspricht. So ist beispielsweise die Amplitude der 3. Harmonischen 1/3exp2, also 1/9 der Grundschwingung, die der 5 Harmonischen 1/5exp2, also 1/25 der Grundschwingung usw.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dreiecksignal
Englisch: triangle signal
Veröffentlicht: 22.08.2019
Wörter: 109
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: Abfallzeit, Amplitude, Harmonische, Oberwelle, Periodendauer