Breitband-Topologie

Breitbandnetze sind lokale Netze, die in aller Regel in Baumtopologie aufgebaut. Den Fußpunkt eines Breitbandsystems bildet die so genannte Head-End-Station. Von ihr ausgehend kann ein verzweigtes, hierarchisch organisiertes Kabelsystem aufgebaut werden, das aus einem oder mehreren Hauptsträngen ( Trunk), Ästen ( Feeder) und Zweigen (Drop Lines) besteht. Die Endpunkte ( Outlet) der Zweige bilden die Anschlusspunkte für die Benutzergeräte. Neben systematisch strukturierten Topologien wie Baumtopologie oder Sterntopologie sind beliebige unregelmäßige Strukturen denkbar.

Da auf einem physikalischen Breitbandsystem mehrere logisch unabhängige Netze in getrennten Kanälen implementiert werden können, ist die parallele Existenz unterschiedlicher Zugangsverfahren auf demselben Übertragungsmedium möglich.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Breitband-Topologie
Englisch: broadband topology
Veröffentlicht: 06.08.2003
Wörter: 103
Tags: #Offene Netze #Breitbandnetze
Links: Baumtopologie, Feeder, head end, Kanal, LAN (local area network)