40GBase-SR4

40GBase-SR4 ist eine Schnittstelle für 40-Gigabit-Ethernet. Es handelt sich um eine Glasfaser-Schnittstelle für Multimodefaser der OM-Klassen 3 und 4 mit vier parallelen OM3/4-Fasern in beiden Richtungen. Aus der Schnittstellenbezeichnung geht hervor, dass es sich um eine Schnittstelle für kurze Wellenlängen (S, Short) handelt. Beschrieben ist die 40GBase-SR4 in IEEE 802.3ba.


Das "R" kennzeichnet den Schnittstellentyp mit 64B66B-Codierung und die Ziffer 4 sagt aus, dass die Übertragung über ein Ribbon Fiber mit vier Multimodefasern in jeder Richtung erfolgt. Als optisches Fenster wird der Wellenlängenbereich bei 850 nm benutzt.

Für 
   40-Gigabit- und 100-Gigabit-Ethernet spezifizierte Schnittstellen

Für 40-Gigabit- und 100-Gigabit-Ethernet spezifizierte Schnittstellen

Die Lichtsignale werden von VCSEL-Lasern erzeugt. Die Übertragung erfolgt mit einer Datenrate von 10 Gbit/s. Aus der 64B66B-Codierung resultiert eine Baudrate von 10,3125 GBaud. Die überbrückbare Entfernung hängt ab von der OM-Klasse der Multimodefaser und beträgt bei OM3 100 m, bei OM4 150 m. Als LwL-Stecker benutzt 40GBase-SR4 einen MPO-Stecker.

Die optische 40GbE-Schnittstelle für kurze Distanzen benutzt als Transceiver-Modul ein QSFP-Modul (Quad Small Form Factor Pluggable).

Informationen zum Artikel
Deutsch: 40GBase-SR4
Englisch: IEEE 802.3 40GBase-SR4
Veröffentlicht: 14.10.2018
Wörter: 167
Tags: #10-Gigabit-Ethernet
Links: 40-Gigabit-Ethernet, 64B66B-Codierung, 802.3ba, Datenrate, DGT (digit)