10GBase-CX4

10GBase-CX4 ist eine standardisierte, auf Kupferkabel basierende 10-Gigabit-Ethernet-Variante, gemäß dem Standard IEEE 802.3ak. Bevor die klassische T-Variante standardisiert wurde, hatte man im Jahre 2004 bereits eine kostengünstige Version für kurze Entfernungen von bis zu 25 m verabschiedet.

10GBase-CX4 eignet sich für den Hochgeschwindigkeit-Datentransfer in Racks und für die Verkabelung von nahe nebeneinander stehenden Racks in Rechenzentren, Serverräumen oder Verteilerräumen.

XFP-Modul mit 10GBASE-CX4-Schnittstelle und IB4X-Stecker, Foto: bladenetwork.net

XFP-Modul mit 10GBASE-CX4-Schnittstelle und IB4X-Stecker, Foto: bladenetwork.net

Im CX4-Standard werden Entwicklungen aus InfiniBand und 10-Gigabit-Ethernet übernommen. So das 10 Gigabit Attachment Unit Interface (XAUI) und das IB4X-Kabel, das auch in Infiniband benutzt wird.

Der 10-Gigabit-Datenstrom wird für die Übertragung auf vier Transmitter- und Receiver-Lanes aufgeteilt. Jede dieser Lanes arbeitet mit einer Datenrate von 3,125 Gbit/s pro Kanal und einer 8B/10B-Codierung. Technisch wird die 10GBase-CX4-Schnittstelle mit einem optischen Transceiver in einem XFP-Modul oder SFP+-Modul realisiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 10GBase-CX4
Englisch: IEEE 802.3 10GBase-CX4
Veröffentlicht: 11.10.2018
Wörter: 146
Tags: #10-Gigabit-Ethernet #RZ-Infrastruktur
Links: 10-Gigabit-Ethernet, 8B10B-Codierung, Datenrate, Gbit/s (Gigabit pro Sekunde), Gestell