E-Book

eBook (electronic book)

E-Books, oder ebooks, sind elektronische Bücher, die den Eigenschaften von gedruckten Büchern nachempfunden sind, aber als digitale Dateien zur Verfügung stehen. Sie können aus typografisch gestalteten Seiten mit Texten, Grafiken, Fotos, Diagrammen und Tabellen bestehen. Bedingt durch die digitale Technik können E-Books mit Funktionen ausgestattet werden, die es bei gedruckten Büchern nicht gibt.

Eine von E-Books unterstützte Funktion ist die Verlinkung der Inhaltsseite mit den Kapitelseiten, eine andere sind Links, die unmittelbar zu dem verlinkten Begriff oder dem entsprechenden Kapitel führen, vergleichbar den Querverweisen in gedruckten Büchern. Des Weiteren unterstützen E-Books Volltextrecherche, sie ermöglichen das schnelle Auffinden von semantischen Zusammenhängen und bieten Markierungs- und Notizmöglichkeiten.

Die Dateiformate von E-Books.

Sony-Reader 
     mit E-Paper-Display, Foto: Sony
Sony-Reader mit E-Paper-Display, Foto: Sony lexikon, kompendium, computer, it, elektronik

Für E-Books gibt es verschiedene Dateiformate, u.a.: Adobes Portable Document Format (PDF), das HTML-Format, das LIT-Format für den Microsoft-Reader, das MBP-Format für den Mobipocket- und den Palm-Reader, das Open EBook Format (OEB), das Amazon-Format AZW und nicht zuletzt das Electronic Publication (EPUB), das das OEB-Format ablösen soll. Da E-Books in verschiedenen Dateiformaten angeboten werden und bestimmte E-Book-Reader diese Formate nicht unterstützen, ist häufig eine Konvertierung in das gewünschte E-Book-Format erforderlich. Diese Konvertierung ist nur dann möglich, wenn das E-Book kein digitales Rechtemanagement (DRM) für den Urheberschutz enthält. Das aufgeführt PDF-Dateiformat wird gerne als E-Book-Format angeführt, unterstützt aber nicht die Funktionsvielfalt der E-Book-Reader.

Die E-Books werden im E-Book-Reader oder in den zur Darstellung benutzten Geräten wie Notebooks, Netbooks, Tablet-PC oder anderem Equipment gespeichert und über die Reader ausgelesen.

Inhalt teilen

Partner