Store-and-Forward-Lockup

Store-and-Forward-Lockup heißt das Blockieren von Teilstrecken eines Datenpaketvermittlungsnetzes. Diese auch als direkte Teilstreckenblockierung bekannte Situation, gehört zu den Totalblockaden, den Deadlocks oder Deadly Embraces.

Daslockieren von Teilstrecken entsteht, wenn die Warteschlange (Queue) eines Interface Message Processors (IMP) voll ist und außerdem der Prozessor sie nicht an einen anderen Prozessor abgeben kann. Was daran liegen kann, dass dessen Warteschlange ebenfalls voll ist. Die Auflösung von Deadlocks ist ausgesprochen schwierig und immer mit Datenverlusten verbunden. Es gibt mehrere Verfahren die Store-and-Forward-Lockups von vornherein verhindern.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Store-and-Forward-Lockup
Englisch: store and forward lockup
Veröffentlicht: 09.05.2019
Wörter: 84
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: Auflösung, deadlock, MSG (message), Prozessor, Warteschlange