Sempron

Der Sempron-Prozessor ist ein preiswerter AMD-Prozessor, der dem Athlon XP entspricht. Er hat ein Level-2-Cache (L2) von 256 KB, einen Front Side Bus (FSB) mit einer Taktfrequenz von 166 MHz und unterstützt die Streaming SIMD Extension (SSE), 3DNow und die Multimedia Extension (MMX).


Der 2007 vorgestellte Sempron hat Strukturbreiten von 90 nm und 65 nm und ist in Giant Large Scale Integration (GLSI) ausgeführt. Die Codenamen des Sempron sind Sonora und Sparta.

Den Sempron gibt es in mehreren Versionen für die CPU-Sockel 754 und den Sockel A. Daneben gibt es mit den Versionen U200 und U210 für Embedded-PCs entwickelt wurden. Sie sind als BGA-Packages ausgeführt, haben keinen Sockel und kein Wärmeverteilblech und können direkt auf die Leiterplatte montiert werden. Der dadurch entstehende Vorteil liegt in der platzsparenden Bauweise mit äußerst geringerer Bauhöhe.

Einplatinen-Computer mit Sempron-Prozessor, 
   Foto: iBase.com

Einplatinen-Computer mit Sempron-Prozessor, Foto: iBase.com

Der Sempron U200 hat eine Taktfrequenz von 1 GHz und dabei eine Leistungsaufnahme von 8 W. Er gehört damit zu den ULV-Prozessoren, die für Mobil-Computer von besonderem Interesse sind. Der leistungsfähigere U210 hat eine Taktfrequenz von 1,6 GHz. Die Level-2-Caches haben eine Speicherkapazität von 256 KB (U200) und 512 KB (U210).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Sempron
Englisch: sempron
Veröffentlicht: 18.09.2011
Wörter: 193
Tags: #AMD CPUs
Links: 3DNow, Athlon, BGA (ball grid array), Codename, CPU-Sockel