SCCD (super CCD)

Die Super-CCD (SCCD) ist ein von Fujifilm in den 90er Jahren entwickelter CCD-Sensor mit hoher Auflösung und Lichtempfindlichkeit gegenüber klassischen CCD-Sensoren. Der Unterschied liegt in der Optimierung des Pixelformats.

Während klassische CCD-Sensoren rechteckige Pixel haben, haben Super-CCD-Sensoren achteckige Pixel, wodurch die zur Verfügung stehende Chipfläche besser ausgenutzt wird. Andere Sensoren, wie der EXR-Sensor, haben runde Pixel und eine andere Pixelanordnung. Darüber hinaus gibt es bei den Pixeln solche mit hoher und geringerer Lichtempfindlichkeit.

SCCD-Sensor mit achteckigen Pixeln

SCCD-Sensor mit achteckigen Pixeln

Letztere können hohe Lichtstärken verarbeiten und vergrößern dadurch den Dynamikbereich. Durch die optimale Anordnung der achteckigen Pixel wird auch die Auflösung wesentlich erhöht. Super-CCD-Sensoren gab es bereits im Jahr 2006 mit 8 Megapixel (MP) 2007 mit 12 MP und 2010 mit gleicher Pixelzahl in 1/2"-Größe.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Super-CCD
Englisch: super CCD - SCCD
Veröffentlicht: 07.02.2019
Wörter: 129
Tags: #Digitalkameras
Links: Auflösung, CCD (charge coupled device), Dynamik, EXR-Sensor, Lichtempfindlichkeit