Relaisstation

Das englische Wort Relay steht für weitergeben und übermitteln und unterstreicht die Funktion von Relaisstationen als Zwischen- oder Vermittlungsstation in der funktechnischen Übertragung. Beim Relaisfunk empfängt eine Relaisstation ein Funksignal, verstärkt es und sendet das gleiche Signal auf der gleichen oder einer anderen Frequenz.


Als Relaisstation werden die verschiedensten funktechnischen Einrichtungen bezeichnet. Es kann sich dabei um Funkstationen handeln, die als Frequenzumsetzer arbeiten, die im Richtfunk für die funktechnische Verbindung sorgen, die Feldstärke in einem bestimmten Gebiet anheben, topografische Beeinträchtigungen wie Hügel umgehen oder über die die funktechnische Ausbreitung von Funkzellen vergrößert werden soll.

Relaisstation zur Erweiterung des Funkbereichs

Relaisstation zur Erweiterung des Funkbereichs

Im Betriebsfunk werden Relaisstationen für die Vergrößerung der Reichweite eingesetzt. Das Betriebsfunkgerät sendet dabei sein Signal auf einer bestimmten Frequenz zur Relaisstation, diese verstärkt das modulierte Signal und sendet es auf einer anderen Frequenz weiter.

Funktion einer Relaisstation im Betriebsfunk

Funktion einer Relaisstation im Betriebsfunk

Die Relaisstation sollte dabei auf einer Anhöhe oder einem höheren Gebäude installiert sein. Solche Relaisstationen werden von Rettungsdiensten, der Polizei oder Feuerwehr errichtet, damit die Einsatzkräfte überall in der Stadt oder in größeren Landkreisen erreicht werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Relaisstation
Englisch: relay station - RS
Veröffentlicht: 06.04.2011
Wörter: 197
Tags: #Mobilfunknetze
Links: Betriebsfunk, Feldstärke, Frequenz, Frequenzumsetzer, Funkzelle