MICR (magnetic ink character recognition)

Magnetic Ink Character Recognition (MICR) ist ein von ANSI entwickelter maschinenlesbarer Code, der vorwiegend in Nordamerika, Australien und einigen anderen Ländern für die Kennzeichnung von Papierdokumenten und vorwiegend Schecks benutzt wird. Wie aus der Bezeichnung hervorgeht, wird der MICR-Code mit einer speziellen magnetisierbaren Tinte gedruckt, der Eisenoxid beigemischt ist. Der MICR-Code steht am unteren Rand der Schecks und kann von entsprechenden Beleglesern automatisch gelesen werden.

Beispiel für einen MICR E13B-Code

Beispiel für einen MICR E13B-Code

Der MICR-Code besteht aus 14 Zeichen, speziell entwickelten Ziffern 0 bis 9 und vier Spezialzeichen. Die einzelnen Zeichen sind in ihrer Breite und die gesamte Codezeile in der Positionierung festgelegt. Häufig mit dem MICR-Code benutzte Zeichensätze sind der E13B und Coded Magnetic Character 7 (CMC7). Der MICR-Code zeichnet sich durch eine geringe Fehlerrate und eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit aus, die höher ist als die der optischen Zeichenerkennung (OCR).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: magnetic ink character recognition - MICR
Veröffentlicht: 28.09.2018
Wörter: 141
Tags: #Codes
Links: ANSI (American national standards institute), Belegleser, CMC7-Zeichensatz, Code, DGT (digit)