IEEE 1588

Der IEEE-1588-Standard hat den Titel "Standard for a Precision Clock Synchronization Protocol for Networked Measurement and Control System", kurz Precision Time Protocol (PTP). Das darin beschriebene Protokoll zur Zeitsynchronisation definiert wie viele räumlich verteilte Echtzeituhren synchronisiert werden.


Diese müssen über ein Netzwerk miteinander verbunden sein, das für die Übertragung Datenpakete benutzt, so wie beispielsweise Ethernet. Aber auch andere paketvermittelnde Protokolle, die Multicast-Adressen unterstützen, können mit dem Precision Time Protocol arbeiten. Bei Ethernet können bedingt durch das Zugangsverfahren und die Laufzeiten erhebliche Verzögerungen auftreten, die mit dem Precision Time Protocol kompensiert werden können.

Verteiltes Uhrenkonzept von IEEE 1588, bzw. Precision Time Protocol (PTP)

Verteiltes Uhrenkonzept von IEEE 1588, bzw. Precision Time Protocol (PTP)

Das 1588-Protokoll wurde von Hewlett Packard für die automatisierte Messtechnik entwickelt, es unterstützt die Zeitsynchronisation der angeschlossenen Geräte und kompensiert Laufzeitunterschiede. Eingesetzt wird das 1588-Protokoll beispielsweise in der LAN Extensions for Instrumentation (LXI), wo es die Zeitsynchronisation der angeschlossenen Geräte übernimmt.

Die fünf Bereiche des 1588-Standards

Die fünf Bereiche des 1588-Standards

Da sowohl IEEE 1588 als auch IEEE 802.1AS für die Synchronisation von lokalen Uhren in einem Netzwerk entwickelt wurden und viele Ähnlichkeiten aufweisen, bestehen Betrebungen beide Standards zu harmonisieren.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 1588
Englisch: IEEE 1588
Veröffentlicht: 10.09.2014
Wörter: 191
Tags: #Feldbusse
Links: Datenpaket, Echtzeituhr, Ethernet, IEEE (institute of electrical and electronics engineers), IEEE 802