DBR-Laser

DBR-Laser, Distributed Bragg Reflector, sind durchstimmbare Laser, die im optischen Richtfunk (FSO), in der Spektroskopie, der hochpräzisen Längenmesstechnik und in lasergestützten Displays eingesetzt werden.


Die Entwicklung des DBR-Lasers wurde maßgeblich vom Ferdinand-Braun-Institut betrieben. DBR-Laser bestehen aus verschiedenen Sektionen wie der Verstärkungs-Sektion, Phasen-Sektion, Hohlraum-Sektion, Absorber-Sektion und DBR-Sektion. Je nach Anwendung werden verschiedene Sektionen implementiert. Während in der Verstärker-Sektion der Laserstrahl generiert wird, unterstützt die Phasen-Sektion eine modemfreie Durchstimmung und die Modulation des Lichtsignals. Die DBR-Sektion basiert auf einem Bragg-Gitter, das als Reflektor arbeitet und mit dem Wellen selektiert werden können.

DBR-Laser erzeugen Laserstrahlen mit Wellenlängen von 920 nm, 1.060 nm und 1.083 nm, deren Wellenlängen um +/- 5 nm variiert werden können. Die hohe spektrale Reinheit liegt bei etwa 1 MHz, der Durchstimmbereich bei 50 GHz. Die Zeiten der optischen Pulse mit denen der Laserstrahl gepulst werden kann, liegen zwischen 2 Picosekunden (ps) und 100 Mikrosekunden (µs). Die Ausgangsleistungen von DBR-Laser liegen bei einigen hundert Milliwatt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DBR-Laser
Englisch: distributed Bragg reflector - DBR
Veröffentlicht: 14.10.2011
Wörter: 158
Tags: #Lichtwellenleiter
Links: Bildschirm, Bragg-Gitter, Gigahertz, Laser (light amplification by stimulated emission), Megahertz