common mode transient rejection (CMTR)

Transiente Spannungen sind Spannungsspitzen mit kurzzeitig auftretenden Spannungsänderungen.

Treten Transiente im Gleichtakt auf, dann sind ihre Auswirkungen abhängig von ihren Anstiegszeiten und Abfallzeiten. Dies definiert die Common Mode Transient Rejection (CMTR) als die maximal tolerierbare Änderungsgeschwindigkeit der Gleichtakt-Transienten. Angegeben wird der CMTR-Wert in Volt pro Mikrosekunden unter Berücksichtigung der tolerierbaren Gleichtaktspannung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: common mode transient rejection - CMTR
Veröffentlicht: 24.11.2007
Wörter: 55
Tags: EK-Grundlagen
Links: Abfallzeit, Anstiegszeit, Gleichtaktspannung, Moden, Änderungsrate