BPM (business process management)

Business Process Management (BPM) ist ein Managementkonzept mit dem Geschäftsprozesse beschrieben, gesteuert, modelliert und optimiert werden können. Beim Geschäftsprozess-Management Geschäftsprozesse miteinander verbunden. Es bildet die Basis für organisatorische und informationstechnische Initiativen zur Verbesserung der Wertschöpfungskette in Unternehmen und zwischen den Unternehmen und deren Lieferanten.


Zum Business Process Management gehören das Supply Chain Management (SCM), das Customer Relationship Management (SRM), die Enterprise Resource Planning (ERP) und die Business Intelligence (BI).

Die Business Process Management Initiative (BPMI), als federführende Standardisierungs-Organisation für das Business Process Management, definiert dieses als: Methode als auch Verfahren zur kontinuierlichen Verbesserung von Geschäftsprozessen durch u.a. ein Workflow Management System (WMS).

Funktionsbereiche 
   des Business Process Management (BPM)

Funktionsbereiche des Business Process Management (BPM)

Geschäftsprozesse laufen dynamisch ab, sie sind komplex und im Unternehmen aber auch mit Kunden und Anwendern eng verflochten. Das Business Process Management kann diese funktionsübergreifenden Prozesse koordinieren und automatisieren. Mit BPM besteht die Möglichkeit diese Prozesse zu modellieren und an die geschäftlichen Anforderungen des Unternehmens und der Geschäftspartner anzupassen. Dabei spielt die direkte Anpassung an die sich dynamisch verändernden Verhältnisse eine wesentliche Rolle, weil auf die schnelle, echtzeitmäßige Reaktion auf neue Informationen eine hohe Flexibilität erreicht wird.

BPM integriert die Analyse und Modellierung eines Prozesses, deren Implementierung sowie das Monitoring der Ergebnisse. Häufig werden diese Prozesse von Microsoft´s BizTalk-Servern ausgeführt.

http://www.bpmi.org

Informationen zum Artikel
Deutsch: Geschäftsprozess-Management - GPM
Englisch: business process management - BPM
Veröffentlicht: 30.03.2014
Wörter: 235
Tags: #Management
Links: Anpassung, BI (business intelligence), BPMI (business process management initiative), CRM (customer relationship management), ERP (enterprise resource planning)